HEIZEN MIT BIOMASSE

Wohlige Wärme, gemütlich und effizient

Bereits seit über einer Million Jahren nutzt der Mensch Holz zum Heizen. Was als offenes Lagerfeuer in der steinzeitlichen Höhle begann, entwickelte sich über Feuerstellen mit Abzug, Kamine und Öfen zur effizienten Heizanlage mit Wärmespeicher. Eines hat sich jedoch nie verändert: Die wohlige, natürliche Wärme, die der Mensch seit jeher schätzt.

CO2-neutral trotz Verbrennung

Auf den ersten Blick scheint es unmöglich, mit Holz CO2-neutral zu heizen. Denn wer einmal an einem Lagerfeuer gesessen hat, oder an einem Winterabend durch ein kleines Dorf im Taunus, im Hunsrück oder in der Eifel spaziert ist, in dem über offene Kamine geheizt wird, der weiß: Bei der Verbrennung von Holz entsteht Rauch und Ruß.

Dennoch ist es möglich, mit Holz klimaneutral zu heizen, wenn der Brennstoff entsprechend aufbereitet und der Ofen modern und gut gewartet ist.

Wird das Holz oder die daraus gewonnenen Brennmittel restlos verbrannt, entsteht genauso viel CO2, wie der Baum während seiner Wachstumsphase aufgenommen hat. Die Rechnung geht also auf Null aus.

Natürlich braucht ein Baum deutlich länger um zu wachsen, als das Holz um zu verbrennen. Bei der Herstellung von Pellets oder Hackschnitzeln wird jedoch oft auf Totholz zurückgegriffen, dass bei der natürlichen Verrottung die gleiche Menge an CO2 freisetzen würde wie beim Heizen. Bei sauberer Verbrennung arbeitet die Heizanlage entsprechend auch hier klimaneutral.

 

Heizen mit Biomasse

Die Möglichkeiten, mit dem natürlichen Rohstoff Holz zu heizen, sind heute vielfältig und beschränken sich längst nicht mehr nur auf den klassischen Kamin oder den Kachelofen. Abhängig von der Größe des Hauses und der Zahl der zu beheizenden Räume können unterschiedlichste Systeme zum Einsatz kommen.

Scheitholzheizung

Scheitholzheizungen werden mit klassischen Holzscheiten befeuert. Zu den einfachsten Varianten gehören offene und geschlossene Kamine oder moderne Kachelöfen. Außerdem gibt es auch wasserführende Kaminöfen, die als Zentralheizung mehrere Räume gleichzeitig beheizen können.

Pelletheizung

Pellets werden aus Sägemehl oder Spänen gepresst und bestehen meist aus Tot- oder Restholz. Sie benötigen wenig Energie bei der Herstellung und haben einen hervorragenden Heiz- und Brennwert. Die Presslinge können sowohl in kleinen Öfen, als auch in Zentralheizungen klimaneutral verfeuert werden.

Hackschnitzelheizung

Bei Hackschnitzeln handelt es sich um zerkleinerte Holzteile, die vor allem bei der Forstwirtschaft und der Holzindustrie anfallen. Sie werden meist über einen zentralen Kessel verbrannt, der mit einem Wärmespeicher verbunden ist und automatisch mit Brennmaterial befeuert wird.

Value is: 1

Holzgas-Blockheizkraftwerk

Ein Holzgas-Blockheizkraftwerk funktioniert ähnlich wie eine Gastherme, mit dem Unterschied, dass hier das Holzgas durch Verbrennung von Pellets, Hackschnitzeln oder Holzscheiten selbst erzeugt wird. Holzgas-BHKWs eignen sich vor allem für größere Gebäude wie Mehrfamilien- oder Doppelhäuser.

Qualität zahlt sich aus

Nicht weniger wichtig als die Qualität der Heizanlage sind die Beschaffenheit und die Herkunft des Brennmaterials. Unterschiedliche Holzarten haben oft unterschiedliche Heizwerte, die sich auf die Effizienz der Anlage auswirken: So haben einfache Scheite aus Fichtenholz beispielsweise einen Heizwert von 4,33 kWh pro Kilogramm, während die gleichen Scheite aus Buchenholz nur auf 4,15 kWh kommen.

Zudem kommt es auch bei Pellets und Hackschnitzelen – genau wie bei Scheitholz – auf den Wassergehalt an. Dieser sollte bei Pellets bei maximal 10% liegen, bei Hackschnitzeln bei etwa 20%. Zu feuchtes Holz sorgt für eine unsaubere Verbrennung.

Zu guter Letzt spielt natürlich auch die Herkunft des Holzes eine entscheidende Rolle für die Klimabilanz. Denn je weiter die Wege, die es zurücklegen muss, desto höher die Emissionen, die beim Transport entstehen. Wie in vielen anderen Bereichen gilt auch hier: regional ist optimal!

 

Sie haben Fragen?

Wir von MAXEINER haben die Antworten, wenn es um nachhaltiges Heizen mit Biomasse geht. Ob Pellet-Ofen oder Holzgas-Blockheizkraftwerk: wir finden gemeinsam die passende Lösung für Ihr Haus. Sprechen Sie uns an!

Sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

KONTAKT

Value is: 1

Heizen mit Umgebungswärme

Mit modernen Wärmepumpen freie Ressourcen nutzen.

mehr erfahren ▸

Value is: 1

Heizen mit Sonnenenergie

Solarthermie und Photovoltaik effizient einsetzen.

mehr erfahren ▸

Maxeiner GmbH
Energietechnik
Rheinstr. 30
56355 Nastätten

Telefon: +49 6772 / 9399-0
Telefax: +49 6772 / 9399-50

E-Mail: info@maxeiner-gmbh.de